Funk Grillthermometer Smoke Max 2 im Test

Grillthermometer froggit Smoke Max 2 Testbericht
Grillthermometer froggit Smoke Max 2 Testbericht

Der Smoke Max 2 BBQ Grillthermometer ist bei meinen Grillsessions eigentlich nicht mehr weg zu denken. Mit seinen zwei Temperaturfühlern kann man die Kerntemperatur des Grillguts und zusätzlich die Temperatur des Garraums messen. Gerade beim indirekten grillen mit einer Wasserschale ergeben sich hier doch ein paar unterschiedliche Werte. Aber hierzu später etwas mehr. Hier haben wir den Funk Grillthermometer Smoke Max 2 im Test. In diesen Grillthermometer Test fliessen unsere eigenen Erfahrungen ein und wir werden ihn über die kommende Grillsaison einem Dauertest unterziehen und unseren Testbericht ggf. ergänzen.

Der Smoke Max Grillthermometer wird mit folgendem Lieferumfang ausgeliefert:

  • Sendeeinheit mit zwei Temperaturfühlern
  • Empfangseinheit
  • Bedienungsanleitung in deutsch und Englisch

Leider sind keine Batterien im Lieferumfang enthalten so sollte man sich rechtzeitig mit 4 AAA Batterien eindecken. Hier werden 2 Batterien für den Sender und zwei Batterien für den Empfänger benötigt. Leider ist auch kein Clip vorhanden um den Temperaturfühler für den Garraum am Grillrost zu befestigen. Dieser ist aber schnell selbst aus einem stück Blech erstellt.

Einziger Negativpunkt bis jetzt ist das Einlegen der Batterien in die Empfangseinheit. Der Verschluss ist sehr schwergängig zu öffnen.

Das erste grillen mit dem Smoke Max 2 von froggit

Neben meinem Smoker Grill betreibe ich ja auch einen Kugelgrill. In diesem habe ich meinen ersten Test des Smoke Max durchgeführt. Da Wärme ja nach oben steigt konnte ich beim indirekten grillen einen Temperaturunterschied zwischen Rost und Anzeige des Grills oben einen Unterschied von 40 Grad feststellen. Der Thermometer des Kugelgrills zeigte 200 Grad an, in der Höhe des Grillguts, in diesem Fall eine Schweinshaxe betrug die Temperatur aber nur 160 Grad.
So kann man rechtzeitig gegensteuern und sieht schon den ersten Unterschied zu einem Grillthermometer mit nur einem Temperaturfühler.


Funk Grillthermometer SmokeMax TWO BBQ Grill 2 Fühler Two Probes Smokerthermometer
  • Funk Grillthermometer mit zwei Probes (Fühlern) Fleisch und Garkammer
  • Min Max Anzeige + Alarmfunktionen
  • bis zu 100 Meter Reichweite, Display Beleuchtung am Empfänger
  • Standfuß an Sender und Empfänger
  • edles weisses Gehäuse mit Edelstahlaplikation.

Letzte Aktualisierung am 11.12.2017 um 14:21 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Einstellungen am Empfänger

Im Empfänger des Grillthermometer von froggit kann man alles einstellen was man zum jeweiligen Grillvorgang benötigt. Für den Fühler, welcher die Garraumtemperatur überwacht kann ich einen Minimalwert und Maximalwert einstellen. Dies ist für mich besonders im Smoker Grill wichtig, da hier ja lange Garzeiten zu erwarten sind. Sollte in der Rauchkammer die Temperatur unter den eingestellten Temperaturwert sinken wird in der Empfangseinheit ein Alarm ausgelöst. Ebenso wenn die Temperatur den Maximalwert übersteigt. Dies ermöglicht einem eine maximale Mobilität beim grillen. Diese Aufgabe hat der Smoke Max von froggit ohne Probleme gemeistert.

Kerntemperatur einstellen

Auch für den zweiten Temperaturfühler zum messen der Kerntemperatur kann der gewünschte Wert an der Empfangseinheit eingestellt werden. Ist die passende Kerntemperatur erreicht gibt der Empfänger wieder einen Alarm aus und das Grillgut kann vom Grill genommen werden.

Mobilität des Empfängers.

Laut Hersteller soll ein Empfang bis 100 Meter gewährleistet sein. Aufgrund der Größe unseres Gartens kann ich dies nicht komplett bestätigen. In einem Umkreis von 50 Meter hat der Grillthermometer ohne Probleme funktioniert. Auch wenn man einmal ins Haus muss wurde die Verbindung durch die Wände nicht getrennt.

Handhabung des Smoke Max von froggit

Handhabung der Sendeeinheit

Gegenüber vielen anderen Funk Grillthermometer kann man auch an der Sendeeinheit die aktuellen Temperaturen ablesen. Diese werden im Wechsel an der Sendeeinheit angezeigt. Dies ist praktisch, wenn man den Empfänger mal kurz in der Küche vergessen hat. Die Kabellänge beträgt ca. 1 Meter, welche auch bei meinem großen Smoker Grill ausreichend ist. Die Temperaturfühler sind aus Edelstahl und leicht zu reinigen. Etwas gewöhnungsbedürftig ist die Halterung um den Sender am Grill zu befestigen. Mir ist das ganze etwas zu wackelig, so das ich den Sender lieber neben den Grill stelle.

Handhabung der Empfangseinheit

Neben dem schon oben beschriebenen einlegen der Batterien würde ich mir eine bessere Lösung zum anstecken an die Hose wünschen. Dies würde eine noch größere Mobilität bedeuten. Zum aufstellen, einfach die hintere Klappe ausfahren und die Empfangseinheit steht stabil. Das einstellen der verschiedenen Temperaturen ist in der Bedienungsanleitung gut beschrieben und nachdem man es ein paar mal gemacht hat bereitet es keine Probleme mehr. Man sollte auch darauf vorbereitet sein das ein Alarm wegen zu hoher oder zu niedriger Temperaturen sehr laut ist. Dies hat den Vorteil das man ihn auch dann hört wenn man sich weiter Weg vom Empfänger befindet. Ist man dagegen in der Nähe kann man schon erschrecken.

Fazit zum Smoke Max von froggit

Der Smoke Max von froggit ist eine preisgünstige Alternative zum Maverick ET-732. Gegenmessungen mit anderen Thermometern gaben keine größeren Unterschiede. Für den Preis bekommt man ein gutes Gerät mit einem großen Funktionsumfang. Somit kann ich nach dem Selbsttest des Smoke Max 2 von froggit den Grillthermometer zu diesem Preis auf alle Fälle empfehlen.

 

Funk Grillthermometer Smoke Max 2 im Test
4.6 (92%) 5 votes

Werbung

4 Trackbacks & Pingbacks

  1. iDevices iGrill mini im Test › GrillMagazin
  2. Topop Barbecue Grill Thermometer im Test
  3. Grillthermometer von Aldi im Test
  4. Der Inkbird IRF-2S Grillthermometer im Test

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*