Leberkaspizza statt Pizzaleberkas

Leberkaspizza – schnell und einfach

Inhaltsverzeichnis

Wahrscheinlich werden mich für dieses Rezept einer Leberkaspizza sämtliche Bayern und Italiener hassen, aber ich fands richtig gut. Leberkas, in anderen Gegenden auch Leberkäse oder Fleischkäse genannt gibt es in vielen Metzgereien ja auch als Pizzaleberkas. Da kommt dann in das Brät einfach etwas Käse, Paprika, Tomaten und Kräuter hinzu und wird wie ein normaler Leberkas aufgeschnitten. Warum mal nicht andersrum? Folgendermaaßen bin ich vorgegangen.

Leberkaspizza
Leberkaspizza

Vorbereitung der Leberkaspizza

Leberkaspizza vorbereiten
Leberkaspizza vorbereiten

Für vier Personen habe ich mir 1 KG Leberkasbrät besorgt. Dieses habe ich in vier gleiche Teile aufgeteilt. Eine feuerfeste Form, welche ich eigentlich sonst zum Pizza backen mit hohem Teigrand im Gasgrill verwende, habe ich mit Backpapier ausgelegt und ein Viertel des Leberkasbräts mit Hilfe eines Teigschabers gleichmäßig verteilt. In meiner 32er Form hatte ich so ca. einen Zentimeter Leberkasbrät. Da das Brät von Haus aus schon genug Salz beinhaltet hebe ich es dann nur noch etwas mit Pfeffer aus der Mühle gewürzt. Darauf dann etwas Tomatensoße und italienische Pizzakräuter.

Belegen nach Lust und Laune

Danach kommt der normale Pizzabelag wie man ihn bei einer normalen Pizza auch vornimmt. In meinem Fall erst einmal Käse, Schinken, Paprika, Zwiebeln und Oliven. Hier sind dem jeweiligen Geschmack keinerlei Grenzen gesetzt. Nur Vegan wird die Pizza ja jetzt nicht mehr 🙂 Da es nachher etwas schneller gehen muss habe ich dann die komplette Leberkaspizza im Backpapier aus der Form genommen und erst einmal im Kühlschrank zwischengelagert. Danach wurden die nächsten drei Pizzen vorbereitet und kamen ebenso erst einmal in die Kühlung damit ich genug Zeit und Ruhe habe den Grill vorzubereiten.

Grill für die Leberkaspizza vorbereiten

Ganz wichtig ist es keine direkte Hitze an den Boden der Leberkaspizza zu lassen. Wie beim Pizza backen im Gasgrill habe ich einen Pizzastein verwendet. Es funktioniert aber auch auf einem Holzkohlegrill mit einem Pizzaring.

 

Vorgeheizt habe ich den Grill dann auf meinem Broilking 490 Baron indem ich die beiden äußeren Brenner voll aufgedreht habe und die zwei mittleren Brenner nur auf kleinster Stufe hab laufen lassen. Nachdem der Garraum im Grill auf etwa 200 Grad vorgeheizt war habe ich die mittleren Brenner abgedreht und die Äußeren so eingeregelt das sich die Temperatur auf 200 Grad eingeregelt hat. Danach die Pizza mit dem Backpapier in die feuerfeste Form auf den Pizzastein und das ganze für ungefähr 15 Minuten gaaren. Nach 15 Minuten habe ich den Heckbrenner gezündet und auf den beiden äußeren Brennern wieder Vollgas gegeben. Der Broilking ist ja ein wahres Hitzewunder und so haben dann weitere sieben Minuten ausgereicht das die Leberkaspizza fertig war.

Statt einen Rotwein, wie beim Italiener serviert Ihr am besten ein zünftiges Weißbier (gerne auch alkoholfrei) dazu.

Die Leberkaspizza ist für mich aber nix um sie wöchentlich auf den Speiseplan zu bringen. Aber in lustiger Runde kannst Du Deine Gäste gerne einmal damit überraschen. Schmecken tut sie nämlich auf alle Fälle. Viel Spass beim nachmachen der Leberkaspizza.

Rate this post
Über GrillMagazin 179 Artikel
Servus zusammen, hier im GrillMagazin möchte ich meine Erfahrung von etlichen Jahren grillen an Euch weitergeben. Das GrillMagazin habe ich 2015 gegründet und es macht heute noch Spass. Gerne könnt Ihr auch meinen Instagram Account @grillmagazin besuchen und dort meine Grillergebnisse anschauen. Eine etwas ausführliche Vorstellung von mir findet Ihr unten im Menue unter dem Link Über mich. Viel Spass auf meiner Seite.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.