Vorteile einer Burgerpresse

Die Burgerpresse – tolles Kochutensil oder doch nur Spielkram?

Burger mit der Burgerpresse leicht gemacht
Burger mit der Burgerpresse leicht gemacht

Bevor man sich mit den Vorteilen einer beschäftigt, sollte zunächst geklärt werden, worum es sich dabei überhaupt handelt. Der Name verspricht im Prinzip schon genau das, worum es sich bei diesem Gerät handelt. Mit Hilfe dieses Küchenhelfers kann man das frische Hackfleisch für den angestrebten Burger in gleichmäßig geformte Patties pressen und muss sie nicht per Hand formen. Dabei ist der Aufbau und die Funktionsweise einer Burgerpresse relativ einfach: Sie besteht aus einem Bodenteil bzw. einer Bodenschale und einem Stempel. Das Hackfleisch wird je nach Pressengröße auf die Bodenschale gelegt, von oben der Stempel darauf gedrückt und somit ein gleichmäßig dicker und großer Patty geformt. Und wozu braucht man eine Burgerpresse?

Vorteile einer Burgerpresse

Es gibt wie bei den meisten Küchenhelfern durchaus einige Vorteile, die die Anschaffung einer Burgerpresse mit sich bringt. Hier ein paar Gedankengänge dazu:

– Die Vorteile beim Gebrauch einer Burgerpresse zeigen sich zunächst deutlich, wenn es um die Zubereitung der Patties auf dem Grill geht. Da es sich um gleichmäßig geformte Patties handelt, kann sich Niemand darüber beschweren, lediglich eine kleine Frikadelle erhalten zu haben. Kein Jammern, kein Neid, jeder hat die gleiche Menge an Fleisch. Die Freude am Burger bleibt ebenso wie die gleichmäßigen Patties.

– Aber natürlich liegt hierin nicht der einzige Vorteil einer Hamburgerpresse. Vielmehr werden die Hamburger mit Hilfe der Pressung stabiler und lassen sich auf diese Weise wesentlich einfacher grillen und in das entsprechender Burgerbrötchen legen.

– Bei einer guten Burgerpresse wird zudem gleichzeitig mit der Pressung eine notwendige Delle bzw. Rillen in den Patty gebracht, so dass sich dieser beim Grillen nicht zu stark verformt und später vielleicht etwas unansehnlich wird. Die Pressung verschafft dem Burgerpatty seine Stabilität. Zudem bleibt das Fleisch auf diese Weise saftiger. Es gibt wohl kaum etwas Schlimmeres als ausgezehrte Hamburgerpatties an einem Burgerabend.

– Hinzu kommt die enorme Arbeitserleichterung, denn wer formt schon gerne die Burger für einen Burgerabend? Das ist sowohl zeitaufwendig als auch anstrengend. Mit einer Burgerpresse geht es viel einfacher und schneller: Hackfleischkugel in die Presse und auf geht’s. Einfach, schnell und gleichmäßig – die perfekten Patties.

– Zudem lässt sich die Menge Hackfleisch, die man benötigt, genau berechnen, da jeder Hamburger die gleiche Größe aufweist. Auf diese Weise kauft man nicht unnötig viel Hackfleisch, das vielleicht anderweitig verbraucht oder gar weggeworfen werden müsste.

– Burger lassen sich auf einem Plancha Grill auch einfach mit dem Stempel drücken. Dies gibt dann die so gennanten Smash Hamburger. Hierzu sollte der Grill aber auch stabil genug sein. Auf meinem Weber Grill war das noch nie ein Problem.

 

Beschaffenheit der Burgerpresse

Vor allem sollen Burgerpressen stabil sein. Deswegen sind Modelle aus Edelstahl zu bevorzugen. Auch die Reinigung der Presse ist einacher, den Burgerpressen aus Edelstahl können nach der Nutzung einfach mit in die Spülmaschine geben werden. Ob man eine Presse von Weber oder anderen Herstellern kaufen möchte macht hier nicht den grossen Unterschied. Günstig und schnell kann man die Burgerpresse auch bei Amazon kaufen.

Gefüllte Burger leicht herstellen

Mit einer weiteren Art der Hamburgerpresse ist es auch möglich gefüllte Pattys herzustellen. Füllen kann man die Burgerpattys z.B. mit Käse. Die hierzu verwendeten Burgerpressen produzieren einen höheren Rand, welcher dann über der Einlage geklappt werden kann.

Fazit

Burger mit selbst Hergestellten Buns
Burger mit selbst Hergestellten Buns

Die Burgerpresse ist in ihrer Anschaffung relativ preisgünstig und schafft doch eine enorme Arbeitserleichterung. Die Patties sind schnell und einfach geformt, stabil und lassen sich so gut weiter verarbeiten. Sofern man Burger gerne isst, kommt man kaum an diesem Küchenhelfer vorbei. Die Presse hat bei mir das Formen von Hand komplett abgenommen.

3/5 - (2 votes)

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.