Gyros in Metaxasosse vom Kugelgrill

Gyros in Metaxasosse vom Kugelgrill schnell, einnfach und lecker

Gyros in Metaxasosse vom Kugelgrill
Gyros in Metaxasosse vom Kugelgrill

Wer hat es noch nicht beim Griechen gegessen? Gyros in Metaxasosse. Ich finde es grossartig und will Euch mein Rezept für Gyros in Metaxasosse auf dem Grill gerne näher bringen. Eigentlich ist es egal ob Ihr einen Kugelgrill, Gasgrill oder einen Kamado verwendet. Wichtig ist es eine direkte und eine indirekte Zone zum grillen habt. Um ein perfektes Ergebnis zu bekommen sind beide Zonen Notwendig. Dieses Rezept hier habe ich auf einer 57er Weberkugel gegrillt. Als weiteres Zubehör wird nur eine Gusspfanne und eine Feuerfeste Schüssel (Kachel) benötigt.

Gyros schneiden und würzen

Als Fleisch für Gyros nehme ich am liebsten einen Schweinenacken. Dieser ist etwas mehr mit Fett durchzogen und gibt dadurch etwas mehr Geschmack. Wer es etwas kalorienärmer haben möchte kann gerne auf einen Schweinerücken oder auch auf Hähnchenbrust ausweichen.

Das Fleisch wird zuerst in ca. 1cm dicke Scheiben geschnitten. Die Scheiben dann nochmals in weitere 1cm dicke Stücke schneiden.
Die Fleischstücke dann grosszügig mit dem Gyrosgewürz Deiner Wahl und Olivenöl in einer Schüssel würzen und dann drei bis vier Stunden ziehen lassen.

In der Zwischenzeit eine rote Zwiebel in kleine Würfel schneiden, einer roten Paprika die Haut abziehen (geht am besten wenn Ihr sie kurz in heisses Wasser legt) und ebenfalls in kleine Würfel schneiden.

Gyros anbraten

Nachdem das Fleisch gut durchgezogen ist den Grill anzünden und eine Gusspfanne auf die direkte Hitze stellen und mit etwas Olivenöl vorbereiten. Dann das Gyros in die Pfanne und richtig scharf anbraten.

Gyros anbraten
Gyros anbraten

Wenn das Fleisch schön scharf angebraten ist kann man es am besten in einer Edelstahlschüssel zwischenlagern.

Metaxasosse herstellen

In der Pfanne haben wir ja jetzt noch etwas Fleischsud und Olivenöl. Hier kommen nun unserer klein geschnittenen Zwiebel- und Paprikawürfel. Diese dann wie vorher das Fleisch schön scharf anbraten baer dabei aufpassen das nicht zu viele Röstaromen produziert werden.

Metaxasosse vorbereiten
Metaxasosse vorbereiten

Wenn die Zwiebeln schön glasig sind und der Paprika schön weich geworden ist das Ganze erst einmal mit Metaxa ablöschen. Hierbei aufpassen das kein Metaxa in die Glut gelangt. Dieser entzündet sich sofort und es besteht Verbrennungsgefahr. Ich nehm hierzu einfach einen ordentlichen Schuss aus der Flasche, 100ml sollten aber ausreichen.

Metaxasosse ablöschen
Metaxasosse ablöschen

Nachdem die Zwiebeln und der Paprika abgelöscht sind kommen ca. 500ml Sahne (kalorienbewusst kann man auch Milch verwenden), zwei TL Meersalz und ein TL schwarzer geschroteter Pfeffer hinzu. Das ganze dann unter ständigem rühren einkochen lassen bis die Sahne oder Milch aufkocht. Danach die Gusspfanne in die indirekte Hitze ziehen. Um etwas mehr Farbe zu bekommen kann man jetzt auch einen Löffel Tomatenmark hinzugeben.

Gyros mit Metaxasosse fertigstellen

Gyros mit Metaxasosse fertigstellen
Gyros mit Metaxasosse fertigstellen

Wenn die Sosse ein wenig eingedickt ist mit Metaxa noch final abschmecken. Der eine möchte einen etwas intensiveren Geschmack, der andere etwas weniger. Das vorbereitete Fleisch hinzugeben, das ganze noch mit etwas Käse bestreuen und dann noch zehn Minuten im indirekten Bereich des Grills in Ruhe ziehen lassen.

Als Beilage zum Gyros in Metaxasosse esse ich gerne Rosmarinkartoffeln. Das Rezept hierzu habe ich Euch verlinkt. Praktisch hierbei ist das Ihr es gleichzeitig im Grill zubereiten könnt.

Gyros in Metaxasosse mit Beilagen
Gyros in Metaxasosse mit Beilagen
5/5 - (4 votes)
Über GrillMagazin 150 Artikel
Servus zusammen, hier im GrillMagazin möchte ich meine Erfahrung von etlichen Jahren grillen an Euch weitergeben. Das GrillMagazin habe ich 2015 gegründet und es macht heute noch Spass. Gerne könnt Ihr auch meinen Instagram Account @grillmagazin besuchen und dort meine Grillergebnisse anschauen. Eine etwas ausführliche Vorstellung von mir findet Ihr unten im Menue unter dem Link Über mich. Viel Spass auf meiner Seite.