Beef Jerky im Smoker Grill

Werbung

Hier könnte Ihre Werbung stehen

Um den richtigen Rauchgeschmack zu bekommen kann man Beef Jerky im Smoker sehr gut zubereiten. In heissen Sommertagen benötigt man nicht einmal eine Hitzequelle hierzu. Hast Du bei Deinem Smoker Grill schon einmal im Sommer auf das integrierte Thermometer geschaut?

Ohne eine Glut zu entzünden können im Sommer schon Temperaturen von 60 Grad Celsius im inneren eines Smokers entstehen. Diese Temperatur ist absolut ausreichend um ein Beef Jerky selber machen zu können. Unsere Beef Jerky Rezepte können so einfach übernommen werden.

Die schwarze Lackierung des Smokers zieht die Sonne an. Wichtig ist es aber einen Standort zu finden an dem der Smoker den ganzen Tag Sonneneinstrahlung bezieht. Durch das vorherige Smoken sind immer noch genügend Raucharomen im inneren des Smokers vorhanden. So kann man auf die Zugabe von Rauchsalz oder Rauchliquid verzichtet werden ohne auf den Rauchgeschmack zu verzichten.

Darauf solltest Du beim Beef Jerky im Smoker achten.

Da der Smoker bei dieser Art Beef Jerky herzustellen ja keine eigene Hitzequelle hat ist es wichtig den Deckel des Smokers in der Zeit des dörrens nicht zu öffnen. Hier geht auf einen Schlag sehr viel Hitze verloren und auch wenn die Sonne schon viel Kraft hat dauert es doch einige Zeit bis sich der Smoker Grill im inneren wieder aufgeheizt hat.

Bald ist ja wieder Sommersaison. Auch dann werde ich wieder Beef Jerky im Smoker herstellen. Auf der nächsten Smokerparty kann man dann auch Beef Jerky als Snack den Gästen darbieten.

 

Beef Jerky im Smoker Grill
Bitte bewerte diesen Artikel

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*