Teriyaki Sauce selbst machen

Teriyaki Sauce selbst machen
Teriyaki Sauce selbst machen

Schnell mal Teriyaki Sauce selbst machen

Teriyaki Sauce selbst machen
Teriyaki Sauce selbst machen

Heute will ich Dir zeigen wie Du Teriyaki Sauce selbst machen kannst. Teriyaki Saucen Rezept kommt eigentlich aus Japan, ist aber mittlerweile in der ganzen Welt bekannt. Und obwohl es nur eine Sauce ist gibt es viele unterschiedliche Rezepte dazu. Deswegen sind meine genauen Angaben im Rezept nur ca Angaben und können je nach Vorliebe abgeändert werden. Aber fangen wir einfach mal an.

Teriyaki Sauce – einfach und schnell

Als erstes werden die geschälten Sesamsamen in einer Gusspfanne * angeröstet. Hier sollte man aber gut aufpassen, da die Sesamsamen schnell verbrennen können. Der Grat zwischen tollen Röstaromen und verbrannten Samenkörnern ist hier ziemlich schmal.

Wenn die Sesamsamen fertig geröstet sind können diese auf die Seite gestellt werden.

Danach schäle ich Knoblauch und Ingwer. In der Zwischenzweit erhitze ich das Öl, sowie das Sesamöl in einem Topf. Wenn das Öl heiss ist drücke ich den Knoblauch und den Ingwer durch eine Knoblauchpresse * und lasse es dann im heissen Öl leicht anschwitzen und glasig werden.

Zutaten Teriyaki Sauce
Zutaten Teriyaki Sauce

Als nächstes kommt der braune Rohrzucker dazu. Dieser muss jetzt unter ständigem rühren verflüssigt werden. Auch hier drauf achten das der Zucker nicht verbrennt. Wenn der Zucker dann eine cremige Konsistent angenommen hat wird das ganze wieder unter rühren mit der Sojasauce abgelöscht. Am Anfang wird sich der braune Rohrzucker wieder etwas verfestigen. Aber durch das weitere rühren wird er wieder flüssig. Wenn sich wieder eine flüssige Masse gebildet hat kommen Mirin * (süßes Würzmittel aus fermentiertem Reis) und Sake * (Reiswein) hinzu.

Hier kann man dann die Rezepte etwas abändern, wie es der eigene Geschmack möchte. Nimmt man etwas mehr Mirin hinzu geht der Geschmack mehr ins Süßliche. Möchte man den Geschmack etwas Herber sollte man die Menge vom Sake erhöhen.

Zum Schluss werden die gerösteten Sesamsamen hinzugegeben und noch einige Minuten ziehen lassen.

Danach sollte man alle Zutaten noch etwas einkochen lassen. Auch der Salzgehalt der Teriyakisauce lässt sich am besten in der Wahl der Sojasauce regulieren. Das läßt sich am besten durch testen der unterschiedlichsten Saucen probieren.

Die selbst gemachte Teriyaki Sauce eignet sich hervorragend beim grillen von Fleisch oder Fisch und selbstverständlich auch für das berühmte Teriyaki Chicken.

Sollte man zuviel Teriyaki Sauce gemacht haben, diese am besten im heissen Zustand in leere BBQ Saucen Flaschen füllen und kalt stellen. So sollte sie für die nächsten zwei Wochen haltbar sein und kann für das nächste grillen wieder verwendet werden.

Teriyaki Sauce selbst machen

Teriyaki Sauce

Teriyaki Sauce selbst machen
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 14 Min.
Gericht Saucen und Dips
Land & Region Japanisch
Portionen 4 Personen

Equipment

  • Knoblauchpresse

Zutaten
  

  • 200 mL Sojasauce
  • 200 mL Mirin
  • 1 Stück Knoblauchzehe
  • 1 Stück Ingwer Grösse nach Bedarf
  • 70 gr brauner Rohrzucker
  • 2 EL Rapsöl oder anderen neutrales Öl
  • 2 EL Sesamöl
  • 2 EL Sesamsamen geschält
Keyword Teriyaki Sauce
Rate this post

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating