Chicken Bike ausprobiert

Chicken Bike
Chicken Bike

Mit dem Chicken Bike macht das Grillen Spass

Chicken Bike
Chicken Bike

Vor einiger Zeit habe ich auf Instagram das Chicken Bike gesehen. Das musste ich haben 🙂

Also nix wie bestellt und gefreut wie Bolle nachdem es angekommen war. Es besteht aus sechs Einzelteilen, wiegt zusammen 350 Gramm und besteht komplett aus Edelstahl.

Die Kanten sind gelasert und ich habe keine scharfe kante gefunden an der man sich schneiden oder verletzen kann.

 

Die Einzelteile des Chicken Bike

Einzelteile des Chicken Bike
Einzelteile des Chicken Bike

Zusammenbau des Chicken Bike

Aufbau des Chicken Bike
Aufbau des Chicken Bike

Der Zusammenbau des Chickenbike ging einfach von statten und war eigentlich selbsterklärend. Zuerst hab ich die Teile erst einmal gespült und etwaige Produktionsrückstände oder Öle zu entfernen. Für den Notfall ist auf der Verpackung des Chicken Bike zusätzlich eine Aufbauanleitung vorhanden. Einfach die sechs Teile zusammenstecken. Alles ging zwar etwas schwerer, aber es soll ja auch etwas halten. Einzig bei der Halterung des Hächnchens selbst musste ich mit dem Hammer etwas nachhelfen. Hierzu einfach ein Stück Holz auflegen und leicht mit dem Hammer in die Führung schlagen. Innerhalb von drei Minuten war das Chicken Bike dann schon komplett aufgebaut und einsatzfähig.

Gaaaanz zufällig hatte ich ein frisches Hähnchen im Kühlschrank und es konnte schon losgehen.

 

Hähnchen auf das Chicken Bike setzen und fixieren

Hähnchen fixieren
Hähnchen fixieren

Damit das Hähnchen einen stabilen Sitz hat sollte man am unteren Teil der Stange die Sitzfläche etwas vergrößern. Ich hab hierzu einfach eine Zwiebel genommen, welche mir dann später durch die leichten Dämpfe auch etwas Geschmack bringt. Alternativ kann man hierfür auch eine Zitrone oder Limette verwenden.

Flügel fixieren
Flügel fixieren

Flügel fixieren

Damit auch die Flügel des Hähnchens schön knusprig werden sollten diese an den Handgriffen des Lenkrads fixiert werden. Dazu einfach die Flügelspitzen durch das Loch führen und mit einem abgebrochenen Zahnstocher verkeilen.

Und so langsam wird es Zeit den Grill anzuheizen damit er schon einmal die richtige Temperatur für mein erstes Chicken Bike hat.

Chicken Bike ausgarnieren

Chicken Bike ausgarnieren
Chicken Bike ausgarnieren

Für ein gegrilltes Hähnchen habe ich gerne eine zitronige Note. Also bekommt mein Chicken Bike einen Zitronenkopf.

Damit ich auch den Zitronensaft später im Hähnchen habe wird das untere Drittel der Zitrone abgeschnitten. Die Zitrone mit der Schnittfläche auf den offenen Hals gesetzt und das Ganze noch mit zwei Zahnstochern fixiert. Als Spielerei noch zwei Pfefferkörner als Augen in die Zitrone gespickt und schon ist das Chicken Bike fertig für den heissen Ritt.

In einem Gastronormbehälter * gefüllt mit halbierten Drillingen (kleine Kartoffeln) hat das Chickenbike einen stabilen Stand. Selbstverständlich kann man es aber auch direkt auf den Rost stellen. Ich liebe aber Kartoffeln, welche sich mit dem Fett des Hähnchens vollgesaugt haben.

Gegrillt wird das Hähnchen dann ganz normal in der indirekten Zone bei einer Hitze von 180 bis 200 Grad.

Mit dem Chicken Bike hast Du eine spaßige Alternative zum Beer Can Chicken und bei Deiner nächsten Grillparty bestimmt die Lacher auf Deiner Seite.

Reinigung des Chicken Bikes

Da alle Teile des Chicken Bikes aus Edelstahl sind kannst Du es nach Gebrauch einfach in die Spülmaschine tun um es zu reinigen. Danach noch kurz mit einem Microfasertuch polieren und das Chicken Bike ist bereit für den nächsten heissen Ritt.

 

 

 

 

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.