Maronen rösten im Kugelgrill

Im Herbst Maronen rösten

Maronen rösten im Kugelgrill
Maronen rösten im Kugelgrill

Wer meint die Grillsaison geht nur über den Sommer der irrt leider. Im Herbst ist auch Maronenzeit. Maronen auch Esskastanien genannt eignen sich hervorragend für den Kugelgrill. Neben dem Kugelgrill sollte auch ein Pizzastein zu den Grillutensilien gehören. Zur Vorbereitung sollte man seinen Kugelgrill auf eine Temperatur von ca. 200 Grad vorheizen und den Pizzastein mit aufheizen. Durch den Pizzastein kann man dann die Temperatur besser steuern und eine gleichmäßige Hitze an die Maronen kommen lassen und einen gleichzeitigen Garzeitpunkt fördern.

Maronen vorbereiten

Maronen einschneiden
Maronen einschneiden

Als erstes kommen die Maronen in eine mit Wasser gefüllte Schüssel. Maronen mit Wurmbefall kann man so schon einfach aussortieren, da diese Früchte auf der Wasserboberfläche schwimmen. Dies erspart einem eine nicht so leckere Überraschung.
Bevor man Maronen grillen kann sollten man nach dem abwaschen die Maronen einschneiden. Hierzu verwendet man ein scharfes und spitzes Messer. Beim einschneiden wird die Bauchseite der Maronen (der gewölbte Teil) kreuzweise eingeschnitten. Hierdurch wird verhindert das die Maronen beim grillen aufplatzen. Ach sollte man wenn möglich die untere Schale beim einschneiden gleich mit einritzen. Dies erleichtert beim späteren Schälen die Arbeit enorm, da die Kastanienhaut sonst nur schwer komplett von der Frucht lösbar ist. Ohne diese zweite Haut ist die Marone nicht mehr bitter.

Maronen grillen

Nachdem alle Maronen eingeschnitten sind und der Grill mit dem Pizzastein vorgeheizt ist werden die Maronen einfach mit dem Rücken auf dem Pizzastein angeordnet und je nach Größe ca 20 Minuten in der Kugel gegrillt. Wenn sich die Schale im Schnitt nach oben wölbt und die Farbe der Schale etwas dunkler wird sind die Maronen im Kugelgrill fertig.

Einfach nur noch schälen und geniessen.

Maronen rösten im Kugelgrill
Bitte bewerte diesen Artikel

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*