Inkbird IHT-1S im Test

Inkbird-IHT-1S im Test
Inkbird-IHT-1S im Test

Mein Testbericht vom Inkbird IHT-1S

Inkbird-IHT-1S im Test
Inkbird-IHT-1S im Test

Mittlerweile habe ich ja schon viele Grillthermometer getestet. Heute ist der Inkbird IHT-1S im Test dran. Einen Eintstichthermometer benutzt man im Normalfall für ein schnelles Messen der Temperatur eines Garguts. Für langfristige Messungen eignen sich eher Grillthermometer wie der InkBird IBBQ-4T. Für einen Einstichthermometer sind Flexibilität und die Geschwindigkeit die wichtigsten Eigenschaften.

Lieferumfang des Inkbird IHT-1S

Der Inkbird-IHT-1S wird in einer ansprechenden Verpackung geliefert. Mitgeliefert wird ein USB-C Kabel und eine kurze aber verständliche Bedienungsanleitung in englischer Sprache. Da der Inkbird-IHT-1S einen eingebauten Akku hat sind keine Batterien nötig.

Der Inkbird-IHT-1S im Einsatz

Inkbird IHT-1S im Einsatz
Inkbird IHT-1S im Einsatz

Als erstes sollte man den Inkbird-IHT-1S komplett laden. Hierzu einfach die Abdeckung am Ende des Einstichthermometers mit einem kleinen Kreuzschrubenzieher los schrauben und das Ladekabel einstecken. Der Vorgang erscheint viellleicht umständlich. Es bewahrt aber im Gegensatz einer einfachen Schutzkappe der Grillthermometer vor eindringendem Wasser.

Nach dem ersten Laden einfach wieder den Stecker entfernen, die Schutzkappe wieder verschrauben und der Inkbird IHT-1S ist einsatzfähig. Laut Datenblatt ist der IHT-1S mit IP67 zertifiziert. Dies bedeutet das der Grillthermometer erstens staubdicht ist und wasserdicht in maximal einem Meter bis zu 30 Minuten.

Inkbird IHT-1S Wasserdicht
Inkbird IHT-1S Wasserdicht

Um es zu probieren habe ich den Thermometer für 30 Minuten in einen Topf mit Wasser gelegt und mit einem Glas beschwert. Der Inkbird IHT-1S litt kein bisschen darunter und funktionierte auch nach dem Bad einwandfrei.

Messergebnisse des Inkbird IHT-1S

Um die Messgenauigkeit zu überprüfen gehe ich eigentlich immer gleich vor. Als erstes wird die Umgebungsluft mit zwei anderen Thermometern, welche die gleiche Temperatur anzeigen abgeglichen. Hier gab es keine Abweichungen des Inkbird IHT-1S.

Auch im nächsten Test, meinem 50 Grad Test hat er auf das Grad genau gemessen. Die 50 Grad erreiche ich mit einem Sous Vide Stick und messe das Ergebnis auch mit zwei weiteren Thermometern dagegen. Auch hier gab es keinerlei Abweichungen.

Inkbird IHT-1S 100 Grad Test
Inkbird IHT-1S 100 Grad Test

Auch der 100 Grad Test, welchen ich mit kochendem Wasser vornehme ergab das absolut korrekte Testergebnis. Hier kann es zwar aufgrund Luftdruck und Höhe zu kleinen Unterschieden kommen. Aber auch die Gegenprobe mit anderen Thermometern ergab das gleiche Ergebnis.

Messgeschwindigkeit

Da es ja bei einem Einstichthermometer wichtig ist ziemlich schnell ein genaues Ergebnis zu bekommen darf die Messspitze nicht zu träge sein. Hier unterscheidet sich es aber zwichen Ausgangs- und Endtemperatur. So dauerte es beim 50 Grad Test ungefähr 2 Sekunden bis das Ergebnis sich einpendelte. Beim 100 Grad Test dauerte es ca 3 Sekunden. Hier war der Inkbird IHT-1S etwas schneller als meine bisher getesteten Thermometer.

Kleinere Extras

Der Inkbird IHT-1S ist bisher der erste Einstichthermometer, welcher eine sich drehende Displayanzeige hat. Somit ist das Ergebnis in allen lagen gut ablesbar. Auch die Hintergrundbeleuchtung des Displays erleichtert einem gerade in der Dämmerung oder im Dunklen die Arbeit. So ist das Display immer gut ablesbar. Auch verfügt der Thermometer über einen Hold Button. Damit kann man die Anzeige einfrieren. Gerade wenn man einmal an schwer zugänglichen Stellen eine Temperatur messen möchte ist dies praktisch. Am Hold Button kann man durch längeres drücken auf die Temperatureinheit zwischen Fahrenheit und Celsius umstellen.

Mein Fazit

Der Inkbird IHT-1S ist zwar etwas teuerer als die Konkurrenz, dafür fühlt er sich aber auch wertiger an. Sehr gute Verarbeitung und schnelle, korrekte Messergebnisse relativieren den etwas höheren Preis wieder. Über die Dauer einer Akkuladung kann ich bisher noch nichts schreiben, da in den drei Stunden, in denen ich den Thermometer auf Herz und Nieren geprüft habe, ist die Anzeige des Akkustandes noch nicht zurück gegangen.

Ich selbst werde den Thermometer jetzt bestimmt einige Zeit im täglichen Einsatz haben da er mich überzeugt hat. Sollten sich im täglichen Gebrauch noch Änderungen meines Eindrucks ergeben werde ich diesen Artikel selbstverständlich um diese erweitern.

InkBird IHT-1S beim messen
InkBird IHT-1S beim messen

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.