Die optimale Kerntemperatur

Die optimale Kerntemperatur beim Grillen …

Die optimale Kerntemperatur
Die optimale Kerntemperatur

… ist das A und O für ein saftig-knuspriges Endergebnis. Doch was ist die optimale Kerntemperatur eigentlich? Sie beschreibt die Gartemperatur im Inneren eines Lebensmittels, besonders aber im Inneren von Fleisch. Die Höhe der jeweiligen Temperatur gibt dabei Auskunft über den Garzustand. Daraus ableiten lässt sich aber keineswegs die Garzeit. Denn diese kann nicht pauschal ermittelt werden. Dafür sind die jeweiligen Einflüsse und Voraussetzungen zu verschiedenartig. Doch die perfekte Gartemperatur gibt es und diese bestimmt, wann das Essen und Fleisch fertig und gar ist.

Beim Grillen kommt dann noch eine ganz besondere Technik der Fleischtemperatur hinzu. Es wird mit Rauch und Feuer gearbeitet. Da die richtige Gartemperatur zu finden und zu erreichen, ist gar nicht so einfach. Es grenzt schon an eine Kunst den richtigen Garzustand beim Filet, Steak und Entrecote zu erzielen. da bedarf es schon einiges an Kontrolle.

Methoden zum herausfinden der optimalen Kerntemperatur

Dabei kommen unterschiedliche Methoden zum Einsatz, die richtige Gartemperatur beim Grillfleisch herauszufinden. Die Druckprobe ist dabei die Methode der Meister die optimale Kerntemperatur zu erkennen. Hier wird mittels der Elastizität des Fleisches getestet, ob die entsprechende Temperatur erzielt worden ist. Das können aber nur wahre Grillprofis. Sie fühlen an den Fingerspitzen, ob das Steak medium, roh oder well done ist. Bei geschlossenen Grillsystemen, wie einem Kugelgrill oder Smokergrill, ist ein passender Grillthermometer aber ratsamer.

Wer nicht das Fingerspitzengefühl besitzt, aber dennoch die richtige Kerntemperatur beim Grillen erreichen möchte, kann einfach auf ein entsprechendes Grillthermometer setzen. Solche Thermometer zur Messung der Temperatur verfügen alle über einen Dorn und eine entsprechende Temperaturanzeige am Ende dieses Dorns. Es gibt analoge und digitale Modelle. Der wichtigste Unterschied bei der Art der Thermometers liegt darin, dass einige Thermometer nur kurzfristig in das Gargut gesteckt werden müssen, während andere im Grillgut verbleiben.

Gemessen wird die Temperatur übrigens an der jeweils dicksten Stelle des entsprechenden Grillgutes. Hier wird mittels des Dorns in das Fleisch eingestochen und mittels der Temperaturfühler am Dorn die Kerntemperatur im Inneren des Fleisches gemessen. Wird die Gartemperatur bei einem Fleisch mit Knochen gemessen, so ist besonders darauf zu achten, dass die Temperaturfühler nicht die Temperatur der Knochen ermitteln. Diese heizen sich nämlich schneller auf, als das umliegende Fleisch.

Wer es ohne Grillthermometer versuchen möchte braucht vor allem eins: Übung … und ein gutes Fingerspitzengefühl. Denn ermittelt werden kann, wie ein Steak gegrillt ist, erfolgt über einen Vergleich mit unseren Finger und Handballen. Dazu wird mit einer Hand und einem Finger auf die Mitte des Fleischstücks gedrückt. Dieser Druck und dieses Gefühl versuchen wir mit der anderen Hand und einem entsprechenden Finger nach zu simulieren. Entspricht der Druck dem des Daumen und Zeigefingers, so ist das Steak englisch. Daumen und Mittelfinger hingegen ergeben ein medium rare Steak, während Daumen und Ringfinger auf ein medium gegrilltes Steak hinweisen. Der kleine Finger mit dem Daumen ergibt ein Steak, dass well done gegrillt wurde. Noch Fragen? ausprobieren und testen …

Die optimale Kerntemperatur
Bitte bewerte diesen Artikel

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*